Shaumbra Logo
Home
2020
Abenteuer
Ablenkungen
Achtsamkeit
Ängste
Aggression
Akzeptanz
Altern
Am Ende?
Andere
Anerkennung
Atmung
Auf der Suche
Auf Deutsch
Aufwachen
Ausstrahlung
Besetzung
Bewusstlose
Bewusstsein
Beziehungen
Bequem
Blockaden
Die Chance
Crimson Circle
Dankbarkeit
Depression
Der ideale Tag
Distanz
Drogen
Eigenliebe
Einbildung
Einsamkeit
Einzigartig
Energie
Erlebnisse
ernst nehmen
Er-leuchten
etwas da oben
ewig
Fantasie
Fehler
Fragen
Freiheit
Freude
Früher
Fülle
Gefühle+Sinne
Geld
Gesundheit
Getrenntheit
Gewohnheiten
Gifte
Glaube an sich
Gleichgültig
Gleichheit
Glück
Güte
Gut und Böse
Harmonie
Helfen
Herzlichkeit
Ich bin!
Intuition
Jetzt!
Kindergarten
Körper
Kompromisse?
Krankheit
Kreativität
Kunstwerk
Lärm
Langeweile
Leben und Tod
Lebensenergie
Lebensziele
Leiden
Liebe
Loslassen
Macht
Massen-Bew.
Meinungen
Meister sein
Mir reicht's
Misstrauen
Mitgefühl
Mit voller Kraft
Nahrung
Natur
Negativität
Neugierde
Opfer
Paradies
Pendeln
Perspektiven
Prioritäten
Probleme
Realität
Reinkarnation
Resonanz
Respekt
Schicksal
Schlaf
Schlechte Laune
Schöpfung
Schuld
Souverän
Spaltung
Spiegel
Sterblichkeit
Stolz
Stress
Symbole
Technik
Tiere essen
Veränderungen
Verantwortung
Verbundenheit
Verrücktheit
Verstand
Vertrauen
Vorbild sein
Vorfahren
Wahrheit
Warum?
Was ist meins?
Weisheit
Werte
Wie leben?
Würde
Wut
Zeit
Zufall
Zukunft
Zweifel
...Sprüche...
Links
Impressum
Kontakt
Spiegel - Ein Modell

Man stelle sich vor, um einen herum wären viele verschiedene Spiegel

Was kann man damit anfangen? Antworten auf die Fragen der Fragen bekommen. Man schaut immer wieder in diese Spiegel, um sich selbst zu erfahren, zu begreifen, zu erkennen.

Ein Spiegel, der wirklich alles unverändert 1:1 spiegelt, macht den meisten Menschen entweder Angst oder ist nach einiger Zeit unerträglich. Probieren Sie es mal für einige Minuten ganz konkret in Ihrem Badezimmer-Spiegel aus. Wie fühlt es sich an, sich selbst ganz bewusst ein paar Minuten in die Augen zu sehen?

Man kann auf diese Weise Stolz und Eigenliebe trainieren. Das schafft Vertrauen und ist wichtig für die Gesundheit.

Im originalen Spiegelbild erkennt man sich, wie man wirklich ist, die reine Wahrheit, und das ist oft schmerzhaft. Oder man schämt sich. Die Dinge anzuerkennen, wie sie sind wäre aber sehr nützlich.

Sieht man so in den Augen der Anderen aus? Welchen Eindruck mache ich bei meinem Partner, meiner Familie, meinen Freunden? Die Anderen erzeugen durch ihre Bewertungen ein mehr oder weniger verfälschtes Spiegelbild, wie ein Zerrspiegel. Und wenn die Anderen kein schönes Bild von einem zurück spiegeln, sieht man sich selber nur verzerrt, und ist (zum Beispiel) unglücklich.

Aufgewachte Menschen sind sehr neugierig und wollen genau wissen, mit Hilfe von Spiegeln, wer sie sind.

Am besten ist es, wenn man alle Spiegel eliminiert, die nur ein verzerrtes Bild von einem selbst erzeugen. Gut wäre ein reiner Spiegel, den man selbst geschaffen hat, in dem man sich voller Stolz, Anmut, Respekt und Würde widerspiegelt (ich weiß, dass klingt fürchterlich kitschig). Oder noch besser: man braucht überhaupt keinen Spiegel mehr, sondern weiß einfach nur noch “Ich bin, ich existiere”.

Mehr braucht man nicht. Das beantwortet alle Fragen, lässt aber den Verstand natürlich vollkommen im Regen stehen.

Links:
Lass Negativität und Unglücklichsein einfach los - Eckhart Tolle
Adamus - Other people, Castpectations, Relationships as mirrors
Who am I, session 5, the mirror:  Master's Life 6 - No More! (highlights)