Shaumbra Logo
Home
2020
Abenteuer
Ablenkungen
Achtsamkeit
Ängste
Aggression
Akzeptanz
Altern
Am Ende?
Andere
Anerkennung
Atmung
Auf der Suche
Auf Deutsch
Aufwachen
Ausstrahlung
Besetzung
Bewusstlose
Bewusstsein
Beziehungen
Bequem
Blockaden
Die Chance
Crimson Circle
Dankbarkeit
Depression
Der ideale Tag
Distanz
Drogen
Eigenliebe
Einbildung
Einsamkeit
Einzigartig
Energie
Entgiftung
Erlebnisse
ernst nehmen
Er-leuchten
etwas da oben
ewig
Fantasie
Fehler
Fragen
Freiheit
Freude
Früher
Fülle
Gefühle+Sinne
Geld
Gesundheit
Getrenntheit
Gewohnheiten
Gifte
Glaube an sich
Gleichgültig
Gleichheit
Glück
Güte
Gut und Böse
Harmonie
Helfen
Herzlichkeit
Ich bin!
Intuition
Jetzt!
Kindergarten
Körper
Kompromisse?
Krankheit
Kreativität
Kunstwerk
Lärm
Langeweile
Leben und Tod
Lebensenergie
Lebensziele
Leiden
Liebe
Loslassen
Macht
Massen-Bew.
Meinungen
Meister sein
Mir reicht's
Misstrauen
Mitgefühl
Mit voller Kraft
Nahrung
Natur
Negativität
Neugierde
Opfer
Paradies
Pendeln
Perspektiven
Prioritäten
Probleme
Realität
Reinkarnation
Resonanz
Respekt
Schicksal
Schlaf
Schlechte Laune
Schöpfung
Schuld
Souverän
Spaltung
Spiegel
Sterblichkeit
Stolz
Stress
Symbole
Technik
Tiere essen
Veränderungen
Verantwortung
Verbundenheit
Verrücktheit
Verstand
Vertrauen
Vorbild sein
Vorfahren
Wahrheit
Warum?
Was ist meins?
Weisheit
Werte
Wie leben?
Würde
Wut
Zeit
Zufall
Zukunft
Zweifel
...Sprüche...
Links
Impressum
Kontakt
Geld ist nichts Schlechtes

Wer viel Geld hat, ist kein guter Mensch - oder?

Ein Mangel an Geld ist ein Fülle-Problem. Es ist ein Zeichen von gewachsenem Bewusstsein, wenn man diesen Mangel nicht mehr hat. Fülle bedeutet aber nicht Reichtum. Man hat einfach nur genug, um in Freiheit sein Leben zu gestalten.

Wer wenig Geld hat, muß nicht unbedingt Probleme haben. Es sollte nur keine Einschränkung bedeuten, um sein Leben richtig zu genießen. Ansonsten hat man sein Leben lang Zeit, das zu ändern.

Da jeder Mensch einzigartig ist, gibt es auch Begabungen und Talente, die andere Menschen nicht haben. Man würden aber gerne einen Energieausgleich (Geld) dafür bieten, um Produkte oder Dienstleistungen zu bekommen, die durch solche besonderen Fähigkeiten entstanden sind. Beispiele: Handwerker, Künstler, Fachleute.

Leistet jemand keinen Energieausgleich, obwohl dieser vorher so vereinbart wurde, dann ist das Produkt oder die Dienstleistung für den Empfänger auch wertlos. Ein ungeschriebenes Gesetz, dass im Unterbewusstsein jedes Menschen fest verankert ist.

Viele Menschen kämpfen ständig, weil sie nicht genug Geld haben, um in ihre persönliche Fülle zu kommen. Welche Geldmenge ist wirklich ausreichend? Das ist eine sehr individuelle Einschätzung. Welche Ansprüche stellt man an das Leben? Glück ist dabei eher problematisch zu sehen.

Die Gesellschaft bewertet Menschen mit viel Geld negativ. Ursache ist Neid und oft bewusstloses Verhalten Menschen.

Die Folge ist ein schlechtes Gefühl, wenn man selbst einmal viel Geld besitzt. Man schämt sich, wenn man zu Geld gekommen ist, als ob man etwas Falsches gemacht hätte.

Viele Menschen haben Hemmungen, als Wertschätzung für Ihre Arbeit eine angemessen hohe Summe zu verlangen. Eine Frage von Stolz und Würde sich und seine Tätigkeit richtig zu bewerten.

Geld zu geben kann auch ein Ausdruck von Dankbarkeit sein. Es sollte nicht zu einem schlechten Gewissen führen, es anzunehmen.

Geld kann missbraucht werden, um Macht auszuüben. Das ist natürlich bewusstlos.

Geld ist nicht negativ, aber es kann bewusst oder bewusstlos verwendet werden.

Links:
10-5 Adamus - MONETARY SYSTEM IS BASED SOLELY ON PEOPLE'S TRUST AND STUPIDITY