Shaumbra Logo
Lebensziele - Was wollen wir?

Was können und wollen wir im Leben erreichen?

Oft sind wir so in die täglichen Dinge (meist Sorgen) eingespannt, dass wir ganz vergessen haben, warum wir eigentlich in diesem Körper hier auf der Erde sind. Gibt es über einen Sinn? Warum? Was wollen Menschen? Viele Fragen.

Was soll das alles, wenn es doch ein Lebensende gibt? Früher waren die Menschen mit dem Überleben vollkommen ausgelastet. Inzwischen haben wir Zeit.

Hier eine Liste mit Anmerkungen als Anregung zum Nachdenken:

  1. Sinn, Bedeutung: Warum bin ich da? Ist es wichtig, was ich im Leben erreiche? Im Rückblick vor allem am Ende des Lebens ist das für die meisten Menschen wichtig, Es schafft eine innere Zufriedenheit. Eine sehr persönliche Sache, für jeden etwas Anderes, gerade im Bezug auf die Endlichkeit des Lebens.
     
  2. Gesundheit: Selbstverständlich wichtig, um das Leben zu genießen, aber eigentlich ist es die Angst vor Krankheit. Ohne Gesundheit ist die Freude des Lebens in der Regel sehr eingeschränkt.
    Der Körper ist das Vehikel für unser Leben.

     
  3. Sicherheit: finanziell, persönlich, sozial, materiell. Solange man diese nicht hat, ist man beschäftigt. Welche Ziele gibt es jedoch, wenn man Sicherheit erreicht hat? Antworten
     
  4. Anerkennung, Akzeptanz: Die Welt muß einem bestätigen, wie gut man ist. Das funktioniert nur, wenn man zuerst sich selbst anerkennt und akzeptiert. Die Welt ist ein Spiegel
     
  5. Glücklich sein, also anhaltende innere Freude: Die meisten Menschen können gar nicht definieren, was sie benötigen, um langfristig-nachhaltig in diesen Zustand zu kommen. Sie wissen nur, wann sie nicht in diesem Zustand sind. Eckhart Tolle kann da helfen... oder auch Dankbarkeit.
     
  6. Liebe: In der heutigen Welt eine eher seltene Sache, zumindest wahre, echte Liebe. Das kann erst dann wirklich funktionieren, wenn man gelernt hat zuerst sich selbst zu lieben. Nur dann kann eine echte Partnerschaft auf Augenhöhe zwischen zwei Menschen zustande kommen.
     
  7. Zerstreuung: Ablenkung von den vielen Problemen, die man hat. Das funktioniert nur für eine begrenzte Zeit, die man in einer gewissen Bewusstlosigkeit verbringt. Mit wachsendem Bewusstsein braucht man keine Ablenkungen mehr. Man kann sich selbst und sein Leben ganz bewusst, stolz, in Würde und in sich selbst verliebt betrachten. Sich selbst in die Augen schauen.
     
  8. Geld: mit viel Geld kann man sich Sicherheit und Anerkennung kaufen, glücklich sein (wirklich?) und für Ablenkung sorgen. Ohne genügend Geld hat man ein Fülle-Problem.

Worum geht es wirklich? Es geht um  Erlebnisse, oft Drama, Erfahrungen, Entwicklung. Punkt. Das ist alles. Auch das Erlebnis, zu vollem Bewusstsein zu kommen.

Links:
Adamus - What do humans want?
Adamus - Human life is an inhumane and pathetic pain in the ass + (Why) Human life is hard
Eckhart Tolle: How to Avoid Getting Lost in Suffering
11-8 Adamus - WHEN THE GAME IS OVER (AT ZERO-POINT, NOTHINGNESS) - APRIL, 2019