Shaumbra Logo
Drogen - Flucht aus der Realität

Was sind Drogen? Warum nehmen Menschen Drogen?

Manchmal erscheint das Leben unerträglich schwer zu sein. Man hält es einfach nicht mehr aus (siehe auch Schlaf). Diese Menschen suchen nach einer Möglichkeit, die Lebenssituation nicht mehr bewusst wahrnehmen zu müssen.

Drogen bieten genau diese ersehnte Erleichterung. Die Realität ist zwar weiterhin genau die Gleiche, aber man nimmt diese anders, viel angenehmer wahr. Eine Flucht aus dem es-ist-wie-es-ist.

Man gelangt in eine Scheinwelt, die nicht mehr der Realität entspricht. Das kann in eine tiefe “geistige Bewusstlosigkeit” führen. Die persönliche Evolution wird komplett ausgebremst. Alle Entwicklungsprozesse kommen zum Stillstand und laufen in eine unnatürliche Richtung, weil man weder hier noch da ist. Der Rückweg in die Realität kann sehr lang sein und ist oft in diesem Leben nicht mehr möglich, weil man zu weit weg ist.

Drogen heißt, man will nicht hier sein. Die beste Abhilfe: ins Jetzt, in die Gegenwart kommen.

Drogen sind nicht nur die klassischen Dinge wie Alkohol, Zigaretten, Marihuana oder Heroin, sondern auch Psychopharmaka oder das einseitige Hineinsteigern und vertiefen in eine Sache, wenn man dabei nichts mehr um sich herum wahrnimmt. Man verliert den Kontakt zu sich, zur Welt, der Körper wird krank und man beginnt zu leiden. Das macht keinen Spaß.

Da wir bewusst oder unbewusst der Schöpfer unserer eigenen Realität sind, gibt es niemals Dinge, mit denen wir nicht auf die eine oder andere Art irgendwie fertig werden könnten. Oft geht es zwar hart an die Grenze, aber es ist immer handhabbar. Aus dieser Perspektive sollte man jede Lebenssituation bewusst anpacken und nicht die Vermeidung durch Drogen suchen.

Deshalb: Nicht herum quälen, eine klare Entscheidung treffen: Entweder leben mit voller Kraft oder gar nicht!

Links:
Adamus - WHAT IS REALITY?