Shaumbra Logo
Gifte - versuchter Selbstmord

Von Jahr zu Jahr mehr und mehr Gifte in unserer Umwelt

Vor allem schaden sie immer mehr unserer Gesundheit, die höchste Priorität in unserem Leben haben sollte.

Giftige Nahrungsmittel: Aufgrund des archaischen Geld-und-Macht-Denkens werden Nahrungsmittel meist nicht produziert, um uns als Lebensmittel zu dienen, sondern unter Vergewaltigung der Natur, um den höchstmöglichen Ertrag und Profit beim Verkauf zu erzielen.

Über 1700 Pflanzenschutzmittel sind alleine in Deutschland zugelassen. Viele davon nachgewiesenermaßen krebserregend. Stoffe, die es noch nie auf der Erde gab, die meisten so konstruiert, dass wir nichts wahrnehmen können. Natürlich mit Absicht: niemand würde eine Tomate kaufen, die nach Chemie schmeckt oder riecht.

Natur ist ein perfektes System. Darin stimmen alle überein. Daher führt jegliche Manipulation zu einem weniger perfekten System. Das liegt an der Definition von perfekt. Man kann es nicht verbessern. Wenn diese Nicht-Natur dann in unseren Körper (ein Stück Natur) gelangt, kommt es zur Katastrophe.

Seit vielen Jahren nimmt alle 6 Monate (nach meinen Erfahrungen als Heilpraktiker) die Giftigkeit der Nahrungsmittel im Nicht-Bio-Bereich spürbar zu. Merkwürdigerweise seit vielen Jahren, proportional zur Zunahme der Krebserkrankungen.

Alles, was Menschen gemacht haben oder durch Menschen verändert wurde hat das Potential, auf unseren Organismus giftig zu wirken (zum Beispiel auch Körperpflegeprodukte, Möbel, Nahrungsergänzungsmittel,...). Warum wird noch Mineralwasser gekauft, wenn das Leitungswasser doch angeblich so gut (kontrolliert) wird?

Addiert man nun noch ständig wachsenden Elektro-Smog, Ozon- und Feinstaub-Belastungen, sowie Arbeitsplatz- und Wohnraumgifte hinzu, dann ist es eher erstaunlich, wie viel der menschliche Körper aushalten kann, ohne tot umzufallen.

Eine energetische Reaktion auf diese Angriffe auf unser Leben (die es vor hundert Jahren noch nicht gab) ist das massive Entstehen von Blockaden. Das führt zu extrem verlangsamter Selbstheilung. Man hat etwas, und bekommt es nicht mehr los.

Nachlassendes Körpergefühl:
Diese schleichenden Vergiftungen führen dazu, dass die Menschen ihren Körper und vor allem dessen Hilferufe gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Viele merken nicht mehr, wie schlecht es ihnen geht. Man gewöhnt sich daran, keine perfekte Gesundheit mehr zu haben.

Die Vitalität reduziert sich schleichend seit Jahren mehr und mehr. Aber das wird kaum bemerkt, weil es sehr langsam geschieht und alle Menschen betrifft. Man wacht morgens auf, und ist matt, müde und abgeschlagen. Es kommt zu vorzeitigen Alterungsprozessen, d.h. keine wahre Freude mehr am Leben.

So funktioniert die Natur nicht, und das hat auch nichts mit dem biologischen Alter zu tun. Das ist eine sehr ungute Entwicklung!

Wie kann man sich davor schützen?: Lernen sie eine feinstoffliche Messmethode, um die Ausstrahlung, die Energie von Dingen festzustellen. Das ist sehr präzise zum Beispiel durch Pendeln möglich. Viele negative Einflüsse aus der Umwelt lassen sich damit vermeiden. Kümmern sie sich bewusst um ihren Körper und halten ihn fit.

Links:
Verzeichnis zugelassener Pflanzenschutzmittel
Adamus Saint-Germain on Cancer
Ein ganz besonderes Entgiftungsprogramm: I Am Cleansing
Pestizide - Das Gift auf unseren Feldern
Hochgiftig und trotzdem zugelassen: Pestizide in der EU
The Effect of Organic Food