Shaumbra Logo
Die Schöpfung: Wir und das Universum

Was ist die Schöpfung?

Es ist eine gute Idee, sich über das alles hier einmal Gedanken zu machen. Neugierde und das sichere Gefühl, dass es mehr gibt, als nur dieses Leben treibt uns voran. Wer sind wir und wo kommen wir her? Wie hat die Welt einmal angefangen, und was war davor? Jede Menge offener Fragen.

In der Religion gibt es die Schöpfungsgeschichte, der zufolge ein allmächtiger Schöpfer vor langer Zeit dieses Universum die Erde und die Menschen geschaffen hat. Aus naturwissenschaftlicher Sicht gibt es die Urknall-Theorie, nach der alles aus einem unendlich kleinen Punkt vor vielen Milliarden Jahren entstanden ist.

Unseren Verstand kann damit nicht so recht etwas anfangen, weil er sofort fragt, was denn davor gewesen war. Was war denn am Anfang aller Zeiten? Gibt es irgendein Ende?

So kommt man also nicht weiter. Hier ein anderer Ansatz, den der Verstand aber ganz gewiss leider auch nicht begreifen kann:

Ich-bin, ich-existiere ist etwas außerhalb von Zeit und Raum. Ich bin immer da gewesen und werde immer da sein. Im Gegenteil, Zeit und Raum wurden vom Ich-bin, vom Bewusstsein geschaffen, um sich selbst zu erfahren, um zu erkennen, wer und was ich bin. Das Bewusstsein hat alles mit Hilfe der Energie erzeugt, ist der Schöpfer unserer Realität.

Ohne Zeit und Raum, wie geht das?: Erklärung siehe “ewig”.

Wir haben vergessen, wer wir wirklich sind (um diese Lebens-Abenteuer zu erleben), sonst würden wir unsere Realität, unsere Welt ganz anders gestalten. Statt unangenehme oder schmerzhafte Erfahrungen könnten wir durch volles Bewusstsein selber definieren, was wir gerne erleben möchten.

Unbewusst (weil wir es vergessen haben) machen wir das sowieso schon immer. Wir sind die Regisseure.

Wenn wir richtige wach werden, und zu vollem Bewusstsein kommen, ist es an uns alles zu bestimmen. Wir werden dann zum aktiven, meisterhaften Schöpfer unserer Lebens-Erlebnisse.

Links:
Master's Life 7 - I Am Creation
Hacking Reality
What Is Reality?
Adamus - LEARN TRUST! (3-3, AHMYO, October 2, 2010)