Shaumbra Logo
Home
2020
Abenteuer
Ablenkungen
Achtsamkeit
Ängste
Aggression
Akzeptanz
Altern
Am Ende?
Andere
Anerkennung
Auf der Suche
Auf Deutsch
Aufwachen
Ausstrahlung
Besetzung
Bewusstlose
Bewusstsein
Beziehungen
Bequem
Blockaden
Die Chance
Crimson Circle
Dankbarkeit
Depression
Der ideale Tag
Distanz
Drogen
Eigenliebe
Einbildung
Einsamkeit
Einzigartig
Energie
Erlebnisse
ernst nehmen
Er-leuchten
etwas da oben
ewig
Fantasie
Fehler
Fragen
Freiheit
Freude
Früher
Fülle
Gefühle+Sinne
Geld
Gesundheit
Getrenntheit
Gewohnheiten
Gifte
Glaube an sich
Gleichgültig
Gleichheit
Glück
Güte
Gut und Böse
Harmonie
Helfen
Herzlichkeit
Ich bin!
Intuition
Jetzt!
Kindergarten
Körper
Kompromisse?
Krankheit
Kreativität
Kunstwerk
Lärm
Langeweile
Leben und Tod
Lebensenergie
Lebensziele
Leiden
Liebe
Loslassen
Macht
Massen-Bew.
Meinungen
Meister sein
Mir reicht's
Misstrauen
Mitgefühl
Mit voller Kraft
Nahrung
Natur
Negativität
Neugierde
Paradies
Pendeln
Perspektiven
Prioritäten
Probleme
Realität
Reinkarnation
Resonanz
Respekt
Schlaf
Schlechte Laune
Schöpfung
Schuld
Souverän
Spaltung
Spiegel
Sterblichkeit
Stolz
Stress
Symbole
Technik
Tiere essen
Veränderungen
Verantwortung
Verbundenheit
Verrücktheit
Verstand
Vertrauen
Vorbild sein
Vorfahren
Wahrheit
Warum?
Was ist meins?
Weisheit
Werte
Wie leben?
Würde
Wut
Zeit
Zufall
Zukunft
Zweifel
...Sprüche...
Links
Impressum
Kontakt
In der Fülle leben

Keinen Mangel haben - Grundlage der Freiheit

Was bedeutet Fülle?: Genug zu haben von allem, was man (wirklich) braucht.

  • Daß man nicht jeden Tag viel Zeit und Energie in die Erfüllung der Grundbedürfnisse stecken muß.
  • Daß man Freiheit hat, sein Leben nach seinen Wünschen zu gestalten und nicht eingeschränkt ist.
  • Daß man die Dinge tun kann, die für Einen bedeutsam sind.

Was bedeutet genug?: Die elementaren Bedürfnisse des Menschen sind erfüllt.
Das bezieht sich sowohl auf das rein Körperliche (z.B. genug Nahrung, Kleidung, ein Zuhause) als auch auf das Psychisch-Energetische (z.B. genug Zeit, Geld, Selbstwert, Liebe, den richtigen Lebenspartner).

Es mangelt einem an nichts, was für einen persönlich wichtig ist. Das ist (sollte!) die Basis für ein erfülltes Leben sein. Das heißt aber nicht unbedingt, dass man dafür zum Beispiel reich sein muß.

Freiheit: Auf diesen Grundlagen aufbauend kann man sein Leben frei und souverän (“über allem stehend”) entfalten und gestalten.

Umgekehrt ist Mangel wie ein “Klotz am Bein”, wenn man zu viel Zeit und Mühen zur Herstellung dieser Grundbedürfnisse aufwenden muß. Das ist unfrei !

Was braucht man? Das ist sehr persönlich. Jeder definiert selbst, was es bedeutet, von Allem genug zu haben, sodass eben Freiheit und Leidenschaft im Leben möglich ist.

Viele Menschen sind geradezu froh, keine Fülle zu haben, dass sie ständig dem Mangel hinterher jagen können. Sie haben Angst davor, frei wählen zu können, was sie erleben (machen, tun) möchten, weil sie mit dieser Freiheit nichts anfangen könnten.

Das hat historische Gründe, da man in früheren Zeiten sehr selten solche freien Momente hatte, weil man vollkommen mit Überleben beschäftigt war. Deshalb gibt es kaum Erfahrung mit Freiheit. Es ist die Angst vor dem Unbekannten. Dabei wurden doch so viele Kriege für die Freiheit geführt.

Diese besondere Zeit mit all ihren Problemen bietet die Chance für eine große Anzahl von Menschen gleichzeitig, sich echte Freiheit für die persönliche Entfaltung zu verschaffen.

Genügend Bewusstsein zieht so viel Energie an, dass man in der heutigen Zeit leicht in die Fülle und damit in die Freiheit kommen kann.

Links:
Die englisch-sprachige Quelle für die obigen Gedanken:
Abundance Clinic with Adamus Saint-Germain - Part 1+2
Eckhart Tolle: Fülle
Kurt Tepperwein: Willkommen im Reich der Fülle
Rüdiger Dahlke - Lebensenergie & Fülle? Der Schatten ist der Schlüssel!