Shaumbra Logo
Krankheit - Was ist das eigentlich?

Das Phänomen der körperlichen Krankheit

Definition: Krankheit ist ein seltener Ausnahmezustand in der Natur. Oder anders herum: wenn alles stimmt, hat man perfekte Gesundheit bis zum Ende der natürlichen Lebensspanne.

Was passiert, wenn wir doch einmal krank geworden sind?:
Der Körper versucht sofort, das Problem durch eine Reparatur zu beseitigen. Alle Lebewesen haben dafür diese merkwürdige Selbstheilung, die versucht, den gesunden Zustand schnellstmöglich wieder herzustellenl. Ein Mechanismus, der aus naturwissenschaftlicher Sicht vollkommen im Dunklen liegt.

Woher “weiß” eine Zelle, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, wenn man sich in den Finger schneidet? Selbst wenn im Zellkern, in der DNS der Bauplan für den Menschen gespeichert ist, erklärt dass noch lange nicht, mit welchen Sinnesorganen solch ein Defekt wahrgenommen wird, und wer dann genau wie die Reparatur organisiert. Wie stimmen die Zellen sich untereinander ab, wie oft man sich teilen muss, damit alles in Ordnung kommt? Jede Menge Raum für Nobelpreise (siehe auch Burkhard Heim). Doch das nur am Rande.

Krankheit bedeutet:

  • Die Lebensbedingungen für den Körper sind nicht so sind, wie es für eine perfekte Funktion des Lebewesens erforderlich wäre. Macht man die richtigen Änderungen, kommt man fast immer zurück in die perfekte Funktion.

    Da wir im Gegensatz zu den Tieren und Pflanzen den Verstand haben, sollte es doch möglich sein, dass wir unsere Lebensumgebung so einrichten, dass wir diese perfekte Gesundheit wieder erhalten können. Praktisch gesehen klappt das aber offensichtlich sehr oft nicht, weil wir nicht wissen, was wir tun müssen.
     
  • Es ist eine Chance zum Wachstum: Die Aufmerksamkeit wird auf sich, auf den eigenen Körper gelenkt. Man wird sich der körperlichen Vergänglichkeit bewusst und hat die Gelegenheit, zu vollem Bewusstsein zu kommen.

Ich und meine Krankheit: Eine ganz gefährliche Situation, wenn eine Erkrankung schon längere Zeit besteht. Man gewöhnt sich an einen ungesunden Zustand und dieser wird Teil der Persönlichkeit. Man kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie es wäre, wieder vollkommen gesund zu sein. Die Gedanken kreisen nur um die Krankheit. Nach dem Gesetz der Resonanz zieht man aber damit die negativen Dinge mehr an. Dieses Phänomen findet man vor allem bei vielen älteren Leuten.

Es ist nahezu unmöglich, aus diesem Zustand wieder heraus zu kommen (wenn man nicht aufwacht), weil es schon viel zu lange geht. Auch wenn es einen klar definierten Weg für eine Heilung gäbe, sträubt sich dieser Mensch, solch eine Therapie wirklich von ganzem Herzen anzugehen. Die Beschwerden geben Halt, weil man gegen die Krankheit ständig am Kämpfen ist. Der Lebenssinn ginge verloren, wenn man plötzlich gesund und frei wäre.

Weitere Artikel zu diesem Thema: Gesundheit, Gifte

Links:
KRANKHEIT ALS SYMBOL DER SEELE - Dr. Rüdiger Dahlke