Shaumbra Logo
Home
2020
Abenteuer
Ablenkungen
Achtsamkeit
Ängste
Aggression
Akzeptanz
Altern
Am Ende?
Andere
Anerkennung
Atmung
Auf der Suche
Auf Deutsch
Aufwachen
Ausstrahlung
Besetzung
Bewusstlose
Bewusstsein
Beziehungen
Bequem
Blockaden
Die Chance
Crimson Circle
Dankbarkeit
Depression
Der ideale Tag
Distanz
Drogen
Eigenliebe
Einbildung
Einsamkeit
Einzigartig
Energie
Erlebnisse
ernst nehmen
Er-leuchten
etwas da oben
ewig
Fantasie
Fehler
Fragen
Freiheit
Freude
Früher
Fülle
Gefühle+Sinne
Geld
Gesundheit
Getrenntheit
Gewohnheiten
Gifte
Glaube an sich
Gleichgültig
Gleichheit
Glück
Güte
Gut und Böse
Harmonie
Helfen
Herzlichkeit
Ich bin!
Intuition
Jetzt!
Kindergarten
Körper
Kompromisse?
Krankheit
Kreativität
Kunstwerk
Lärm
Langeweile
Leben und Tod
Lebensenergie
Lebensziele
Leiden
Liebe
Loslassen
Macht
Massen-Bew.
Meinungen
Meister sein
Mir reicht's
Misstrauen
Mitgefühl
Mit voller Kraft
Nahrung
Natur
Negativität
Neugierde
Opfer
Paradies
Pendeln
Perspektiven
Prioritäten
Probleme
Realität
Reinkarnation
Resonanz
Respekt
Schicksal
Schlaf
Schlechte Laune
Schöpfung
Schuld
Souverän
Spaltung
Spiegel
Sterblichkeit
Stolz
Stress
Symbole
Technik
Tiere essen
Veränderungen
Verantwortung
Verbundenheit
Verrücktheit
Verstand
Vertrauen
Vorbild sein
Vorfahren
Wahrheit
Warum?
Was ist meins?
Weisheit
Werte
Wie leben?
Würde
Wut
Zeit
Zufall
Zukunft
Zweifel
...Sprüche...
Links
Impressum
Kontakt
Vermeiden: Ängste und Sorgen

Sind Ängste OK? Nicht wirklich!

Lebendigkeit zeigt sich auch durch Gefühle. Trotzdem sollte man Ängste vermeiden (ebenso Ärger und Zweifel). Diese sind lähmend, blockierend, zusammenziehend. Alles verkrampft sich, man kann nicht mehr klar denken und nicht mehr frei entscheiden und handeln. Zum Beispiel gibt es die Urängste vor dem Ende des körperlichen Lebens.

Was sind Ängste?: Die Angst vor etwas, das momentan noch nicht da ist und vielleicht in der Zukunft eintreffen wird, oder auch nicht. Natürlich ist es sinnvoll und wichtig, die Zukunft zu planen, sich sehr praktisch vorzubereiten, also zum Beispiel den Wecker zu stellen, weil man morgen früh aufstehen muß.

Sich Sorgen machen ist eine abgeschwächte Form von Ängsten, aber eigentlich das Gleiche. Der Verstand, das Ego ist verantwortlich für Ängste, nicht das Bewusstsein.

Ängste sind Lebensenergie-Verschwendung: Bis zur Hälfte unserer Energie verschwenden wir in die Projektion von solchen Emotionen in die Zukunft ohne Sinn und Zweck. Das führt zu Stress.

Angst ist dagegen ein wichtiger, positiver Schutzmechanismus in einer aktuellen gefährlichen Situation, der uns vor Schaden bewahren kann. Ängste sind unsinnig, weil aktuell nichts da ist, wovor man Angst haben könnte.

Das ist leicht gesagt, aber man kann üben und lernen, keine Ängste zu haben.

Das ist eine Herausforderung in dieser Welt voller Misstrauen und großem Lärm.

Durch die Entwicklung des Bewusstseins kommt man zu der Erkenntnis, dass einem selbst, dem ich-bin nichts passieren kann.

Kein Glaube, sondern ein inneres Wissen, dass man immer war und immer sein wird. Man kann gar nicht “nicht sein”. Hat man diesen Punkt erreicht, verschwinden die Ängste und machen einer tiefen inneren Ruhe und Gelassenheit Platz.

Links:
Merabh - Stop Fearing the Human Self
Tom Campbell - Don't Fear Death Or Sickness
Eckhart Tolle: Ohne Angst Leben
Eckhart Tolle: Break Free From Anxiety and Fear